Anerkennung schulischer Abschlüsse für das Land Brandenburg

Die Zeugnisanerkennungsstelle im Staatlichen Schulamt Cottbus bewertet in- und ausländische allgemeinbildende Abschlüsse sowie im schulischen Bereich erworbene berufliche Qualifikationen:

  1. Bewertung außerhalb des Landes Brandenburg erworbener Bildungsabschlüsse für den Zugang zu den Universitäten und Fachhochschulen.
  2. Bewertung außerhalb des Landes Brandenburg erworbener schulischer Abschlüsse als Nachweis eines dem Abschluss der Hauptschule (Berufsbildungsreife) oder der Realschule (Fachoberschulreife) gleichwertigen Schulabschlusses.
  3. Bewertung außerhalb des Landes Brandenburg im schulischen Bereich erworbener beruflicher Qualifikationen als Abschluss der Berufsfachschule oder Fachschule.

Beantragen kann die Anerkennung derjenige, der im Land Brandenburg wohnt und/oder die Anerkennung für ein Studium, eine weitere schulische oder berufliche Ausbildung oder eine berufliche Tätigkeit im Land Brandenburg benötigt.

Die Bewertung von ausländischen Bildungsabschlüssen für den Zugang zu den Hochschulen kann auch direkt von den Hochschulen des Landes Brandenburg oder über uni-assist (www.uni-assist.de), Helmholzstraße 2 – 9, 10587 Berlin, vorgenommen werden.

Hinweis:

Schülerinnen und Schüler, die ihren Wohnsitz im Land Brandenburg haben und den Erwerb eines Hochschulzugangszeugnisses im Ausland planen, wird empfohlen, sich bei der Zeugnisanerkennungsstelle in Cottbus vor dem Schulbesuch im Ausland über die notwendigen Voraussetzungen für die spätere Anerkennung des Bildungsabschlusses beraten zu lassen.

Dies gilt nicht für den höchstens einjährigen Schulbesuch im Ausland mit anschließender Wiederaufnahme der Schullaufbahn in Deutschland. Hier berät die Schulleiterin/der Schulleiter bzw. die Oberstufenkoordinatorin/der Oberstufenkoordinator der bisher besuchten Schule zur Beurlaubung, zur Fächerwahl und zur Fortsetzung der Schullaufbahn.

Die Anerkennung von Berufsabschlüssen (Facharbeiter) erfolgt ausschließlich durch die örtlich zuständige Industrie-und Handelskammer (IHK). Industrie- und Handelskammer (IHK).

Antragstellung:

Anträge auf Anerkennung der Hochschulreife, eines Schulabschlusses oder einer beruflichen schulischen Ausbildungen können Sie per Post einreichen oder die erforderlichen Unterlagen persönlich am Sprechtag (Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr) vorlegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bearbeitung grundsätzlich in der Reihenfolge des Posteinganges erfolgt und mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 4 bis 6 Wochen zu rechnen ist. (Dies gilt, wenn die Unterlagen vollständig sind – bei der Nachforderung von fehlenden Unterlagen verzögert sich die Bearbeitung entsprechend).

Hinweise zur Antragstellung für die Bewertung ausländischer Bildungsabschlüsse finden Sie in unserem Merkblatt. (s. unten)

letzte Änderung am 21.04.2016

Ansprechpartner

Hochschulzugang, berufliche schulische Ausbildungen, Mittelschulabschlüsse aller Länder außer der GUS-Staaten
Frau Rimpel
Telefon: 0355/4866-518
Fax: 0355/4866-598


Mittelschulabschlüsse der GUS-Staaten
Frau Jahn
Telefon: 0355/4866-418
Fax: 0355/4866-598